SSIPe.V.
"kluge Leute mit Perspektivenübernahmefähigkeit"
© Copyright by SSIP e.V.

PD Dr. Gerd Ulrich Bauer, Bayreuth / Bad Vilbel

Stellvertretender Vorsitzender

Dr. Gerd Ulrich Bauer, PD Studium Deutsch als Fremdsprache und Ethnologie (M.A. an der Universität Bayreuth), 1998. Promotion im Fachgebiet Interkulturelle Kommunikation an der TU Chemnitz, 2008. Habilitation für das Fachgebiet Interkulturelle Germanistik an der Universität Bayreuth, 2017. Berufliche Stationen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth, der BTU Cottbus und der TU Chemnitz sowie als Akademischer Rat a.Z. an der Universität Bayreuth. Im Anschluss Tätigkeit im kommunalen Bildungsmanagement, zuletzt als Pädagogischer Leiter der Volkshochschule im Landkreis Darmstadt-Dieburg.
Sozialwissenschaftlicher Studienkreis für interkulturelle Perspektiven
Veröffentlichungen (Auswahl): Auswärtige Kultur-, Sprach- und Bildungspolitik (Kapitel 4.). In: Claus Altmayer / Katrin Biebighäuser / Stefanie Haberzettl / Antje Heine (Hrsgg.), Handbuch Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Kontexte – Themen – Methoden, Stuttgart / Weimar: J.B. Metzler 2021, S. 50–59. Vom Auslandsdeutschtum zur deutschen Diaspora. Kulturelle Wechselwirkungen zwischen Heimat und Ferne. In: Caroline Robertson-von Trotha (Hrsg.), Diaspora. Netzwerke globaler Gemeinschaften, Stuttgart: Institut für Auslands- beziehungen / Karlsruhe: KIT Scientific Publishing (WIKA-Report; Band 3) 2019, S. 31–41. Berufs- und Bildungsberatung für Neuzugewanderte. Herausforderungen für die Berufspraxis und Ansätze zur Qualitätssicherung, zus. m. Kinga Bichler. In: dvb forum. Zeitschrift des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung e.V. 1/2019 („Beratung im Lebenslauf“), 2019, S. 43–49. Berufs- und Bildungsberatung für Neuzugewanderte. Konturen eines komplexen interkulturellen Handlungsfelds, zus. m. Kinga Bichler. In: dvb forum. Zeitschrift des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung e.V. 2/2018 („Beratungsethik und Vielfalt der Beratungsfelder“), 2018, S. 48–55. Zur Ästhetik kultureller Fremderfahrung. Sprachliche und visuelle (Re-)Konstruktionen in Auslandsweblogs deutscher Freiwilliger in Subsahara-Afrika. In: Ernest W.B. Hess-Lüttich / Meher Bhoot / Vibha Surana (Hrsgg.), Komparative Ästhetik(en), Frankfurt am Main [u.a.]: Peter Lang (Cross Cultural Communication; 32 / Publikationen der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik; 22) 2018, S. 363–382. Flickenteppich oder „Masterplan“? Eine Bestandsaufnahme zur Deutschförderung für Geflüchtete bzw. „Neuzugewanderte“. In: Bianca Beníšková und Pavel Knápek (Hrsg.): Interkulturalität in Sprache, Literatur und Bildung. Interculturality in Language, Literature and Education. Interkulturalita v jazyce, literatuře a vzdělání. (3/2018). Pardubice (Tschechien): Univerzita Pardubice, 2018, S. 13–34. WIKA-Report, Band 2: Kulturelle Faktoren von Geopolitik, hrsg. zusammen mit Bernd Thum (ifa-Edition Kultur und Außenpolitik; o.N.), Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen 2014. WIKA-Report, Band 1: Internationale Bildungsbeziehungen, hrsg. zusammen mit Bernd Thum (ifa-Edition Kultur und Außenpolitik; o.N.), Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen 2012. Auswärtige Kulturpolitik als Handlungsfeld und ‚Lebenselixier’. Expertentum in der deutschen Auswärtigen Kulturpolitik und der Kulturdiplomatie (zugl.: Technische Universität Chemnitz, Dissertation, 2008), München: Iudicium 2010. Standpunkte und Sichtwechsel. Festschrift für Bernd Müller-Jacquier zum 60. Geburtstag. Hrsg. von Gerd Ulrich Bauer, München: Iudicium 2009. Interkulturelle Beziehungen und Kulturwandel in Afrika. Beiträge zur Globalisierungsdebatte, hrsg. zusammen mit Henrik Egbert / Frauke Jäger, Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag 2009.
SSIPe.V.
"kluge Leute mit Perspektivenübernahmefähigkeit"
© Copyright by SSIP e.V.
"kluge Leute mit Perspektiven übernahmefähi gkeit"

PD Dr. Gerd Ulrich Bauer,

Bayreuth / Bad Vilbel

Stellvertretender Vorsitzender

Dr. Gerd Ulrich Bauer, PD Studium Deutsch als Fremdsprache und Ethnologie (M.A. an der Universität Bayreuth), 1998. Promotion im Fachgebiet Interkulturelle Kommunikation an der TU Chemnitz, 2008. Habilitation für das Fachgebiet Interkulturelle Germanistik an der Universität Bayreuth, 2017. Berufliche Stationen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth, der BTU Cottbus und der TU Chemnitz sowie als Akademischer Rat a.Z. an der Universität Bayreuth. Im Anschluss Tätigkeit im kommunalen Bildungsmanagement, zuletzt als Pädagogischer Leiter der Volkshochschule im Landkreis Darmstadt-Dieburg.
Veröffentlichungen (Auswahl): Auswärtige Kultur-, Sprach- und Bildungspolitik (Kapitel 4.). In: Claus Altmayer / Katrin Biebighäuser / Stefanie Haberzettl / Antje Heine (Hrsgg.), Handbuch Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Kontexte – Themen – Methoden, Stuttgart / Weimar: J.B. Metzler 2021, S. 50–59. Vom Auslandsdeutschtum zur deutschen Diaspora. Kulturelle Wechselwirkungen zwischen Heimat und Ferne. In: Caroline Robertson- von Trotha (Hrsg.), Diaspora. Netzwerke globaler Gemeinschaften, Stuttgart: Institut für Auslands-beziehungen / Karlsruhe: KIT Scientific Publishing (WIKA-Report; Band 3) 2019, S. 31–41. Berufs- und Bildungsberatung für Neuzugewanderte. Herausforderungen für die Berufspraxis und Ansätze zur Qualitätssicherung, zus. m. Kinga Bichler. In: dvb forum. Zeitschrift des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung e.V. 1/2019 („Beratung im Lebenslauf“), 2019, S. 43–49. Berufs- und Bildungsberatung für Neuzugewanderte. Konturen eines komplexen interkulturellen Handlungsfelds, zus. m. Kinga Bichler. In: dvb forum. Zeitschrift des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung e.V. 2/2018 („Beratungsethik und Vielfalt der Beratungsfelder“), 2018, S. 48–55. Zur Ästhetik kultureller Fremderfahrung. Sprachliche und visuelle (Re- )Konstruktionen in Auslandsweblogs deutscher Freiwilliger in Subsahara- Afrika. In: Ernest W.B. Hess-Lüttich / Meher Bhoot / Vibha Surana (Hrsgg.), Komparative Ästhetik(en), Frankfurt am Main [u.a.]: Peter Lang (Cross Cultural Communication; 32 / Publikationen der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik; 22) 2018, S. 363–382. Flickenteppich oder „Masterplan“? Eine Bestandsaufnahme zur Deutschförderung für Geflüchtete bzw. „Neuzugewanderte“. In: Bianca Beníšková und Pavel Knápek (Hrsg.): Interkulturalität in Sprache, Literatur und Bildung. Interculturality in Language, Literature and Education. Interkulturalita v jazyce, literatuře a vzdělání. (3/2018). Pardubice (Tschechien): Univerzita Pardubice, 2018, S. 13–34. WIKA-Report, Band 2: Kulturelle Faktoren von Geopolitik, hrsg. zusammen mit Bernd Thum (ifa-Edition Kultur und Außenpolitik; o.N.), Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen 2014. WIKA-Report, Band 1: Internationale Bildungsbeziehungen, hrsg. zusammen mit Bernd Thum (ifa-Edition Kultur und Außenpolitik; o.N.), Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen 2012. Auswärtige Kulturpolitik als Handlungsfeld und ‚Lebenselixier’. Expertentum in der deutschen Auswärtigen Kulturpolitik und der Kulturdiplomatie (zugl.: Technische Universität Chemnitz, Dissertation, 2008), München: Iudicium 2010. Standpunkte und Sichtwechsel. Festschrift für Bernd Müller-Jacquier zum 60. Geburtstag. Hrsg. von Gerd Ulrich Bauer, München: Iudicium 2009. Interkulturelle Beziehungen und Kulturwandel in Afrika. Beiträge zur Globalisierungsdebatte, hrsg. zusammen mit Henrik Egbert / Frauke Jäger, Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag 2009.